Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Fährhaus  Fährhaus 2 song Anno 2014 Bauteilpatenschaften Bauteilpatenschaften 2 Bauteilpatenschaften 3 Geschichte Uetz  Ludwig Persius Zustandsdokumentation  Nordfassade Westfassade Ostfassade Südfassade Zustand Bauteile Nordfassade Zustand Bauteile Westfassade Zustand Bauteile Ostfassade Zustand Bauteile Südfassade Restaurierungsphasen  Restaurierungsphasen 2 Gästebuch Familienanekdoten Persius Fährhaus Skizze Impressum Das Schwedenhäuschen Zustand 4 Übersicht Ostseite Schwedenhaus Abb.1 Schwedenhaus Abb.2 Schwedenhaus Abb.3 Schwedenhaus Abb.4 Schwedenhaus Abb.5 Schwedenhaus Abb.6 R10 c Fassung 1 R10 c Fassung 2 R10 c Fassung 3 R10 c Fassung 4 R10 c Fassung 5 R10 c Fassung 6 R10 c Fassung 7 R10 c Fassung 8 R10 d Fassung 1 R10 d Fassung 2 R10 d Fassung 3 R10 d Fassung 4 R10 d Fassung 5 R10 d Fassung 6 N_Treppe_Bild_1 N_Treppe_Bild_1a N_Treppe_Bild_2 N_Treppe_Bild_2a N_Treppe_Bild_3 

Anno 2014

Wir, Sabine Swientek und Henry Sawade, möchten Sie einladen auf diesen Seiten Interessantes über unser wohl größtes Abenteuer, der Restaurierung eines unter Denkmalschutz stehenden Fachwerkhauses von Ludwig Persius, zu erfahren.Ein Zufall führte uns im März 2011 durch das kleine beschauliche Örtchen Uetz in der Nähe von Potsdam.Dort gab es in meinen frühen Kindheitserinnerungen einen Ort, der mich immer fasziniert hatte. Ein Haus, das aus einer anderen Welt und Zeit dort hingezaubert schien. Als Kind regte dieses Kleinod meine Fantasie an. Hier wohnte ganz bestimmt eine Kräuterhexe, die ich immer mit russischen Märchenfilmen in Verbindung brachte. Das lag sicher an der äußeren Gestalt des Gebäudes und an den Proportionen, die mir immer mit einem Gefühl des Gemütlichen in Erinnerung geblieben waren. Später besuchte ich, als 13järiger, mit meinem Kanu vom Schlänitzsee aus diesen magischen Ort. Damals konnte ich mir nicht erklären, warum dieses Haus ein Fährhaus sein sollte. Es stand einfach zu weit vom Wasser entfernt. Mein Ankerplatz, in dem kleinen fast undurchdringlichen Wublitzarm auf der Marquarter Seite, reichte jedenfalls nicht bis zum Fährhaus.....für mich damals das Hexenhaus.Ein riesiger Damm musste durch einen Tunnel passiert werden. Die Autobahn war in den siebziger Jahren ein noch selten befahrener Verkehrsweg in der ehemaligen DDR.Ich fasste den Entschluss, Sabine das längst vergessene Märchenhaus zu zeigen und ahnte nicht im Geringsten, das sie dieses bereits seit langer Zeit sogar von innen kannte. Es war ein magischer Moment, als sie mir schmunzelnd zu verstehen gab, das sie den Eigentümer kannte und vor unserer gemeinsamen Zeit hier ein, zweimal geholfen hatte, aus oder umzuräumen. Ich konnte es kaum glauben. In den späten achtziger Jahren, Anfang der Neunziger, interessierte ich mich wieder für das Fährhaus in Uetz. Ich hatte den Entschluss gefasst, mein Leben der Bildhauerei zu widmen und suchte ein geeignetes Objekt, um dort später leben und arbeiten zu können. Das alte Fährhaus erschien mir geeignet. Ich stellte mir vor, die Scheune als Atelier zu nutzen und hatte mir in den Kopf gesetzt, nach Beendigung meiner bildhauerischen Ausbildung hier zu arbeiten und das Anwesen zu erwerben. Im August 1988 wurden diese Wunschträume je beendet. In diesem Jahr brannte die alte Scheune des Fährhauses fast vollständig bis auf die Grundmauern aus. Ich besuchte den Bürgermeister der Gemeinde Marquardt und fragte nach. Dieser konnte und wollte mir damals wohl keine Auskunft geben. Er vermittelte jedoch ein Grundstück ganz in der Nähe des Fährhauses, welches zu seiner Gemeinde gehörte. Es wurden neue Pläne geschmiedet. Neubau, Atelier und große Skulpturen für den Park von Sans- Souci. Es kam jedoch alles ganz anders. Das wäre jedoch eine andere spannende Geschichte!Doch zurück zu dem denkwürdigen Ausflug im März 2011. Sabine sagte kurz und bündig "Ich glaube C. möchte das Haus schon seit langer Zeit verkaufen! Komisch, warum hast Du mir nie von diesem Ort erzählt?“ Mir fiel in diesem Moment alles aus dem Gesicht. Ich war sprachlos, hilflos und aufgeregt. „Was meinst Du, würde C. uns das Haus wirklich verkaufen?“ Sabine sagte: “Warum nicht?“ Ich verfiel in schweigen und in meinem Kopf liefen die Kindheitsbilder, wie in einem alten Schwarz-Weiß-Film, an mir vorüber. Nur Tage später kam es zu einem Treffen mit dem Eigentümer. In den letzten Jahren hatte ein Bildhauer das Haus von C. gemietet. Ein Bildhauer………. das kam mir fast unheimlich vor. Doch ein Hexenhaus.

Helfen sie bei der Restaurierung des Fährhaus aktiv durch eine Patenschaft mit. Informationen finden sie hier.

Willkommen auf unserer Homepage

Neuigkeiten

Und hier die letzten News News News News...........28.12.2014...................................Wir wünschen allen Freunden des Fährhauses ein schönes und ruhiges 2015...................15.05.2014....................Heute wurden wir durch unsere lieben Freunde Martin und Ulrich für den Denkmalpreis des Landes Brandenburg 2014 vorgeschlagen. Allen die dies befürwortet haben und an uns glauben, möchten wir auf diesem Weg recht herzlich danken..........10.02.2014....................Martin hat heute für das Badmöbel einen Verkleidungsdummi gebaut..............jetzt kann jedes Detail perfekt geplant und angefertigt werden...................02.02.2014.....................die Arbeiten im Dachgeschoss gehen gut vorwärts! In den nächsten Wochen werden wir uns dem Bad und dem Kamin widmen......................nebenbei werden in diesem Monat die ersten Konsolen für die Ostseite der Fassade fertig gefasst......................19.01.2014...........das Wochenende ist vorbei und wir haben heute gemeinsam mit Wolfgang die Deckputzproben für die letzte Lehmputzschicht im Dachgeschoss angelegt...............die Balken wurden heute mit Leinöl eingelassen..........Martin hat das Badmöbel fast fertig gebaut......es geht vorwärts....................................17.01.2014..................heute haben wir die ersten Schmiedeteile der Hofschmiede Dahlem in Augenschein nehmen können. Wir sind froh das sich Schmiedemeister Torsten Theel der Aufgabe angenommen hat!........................Wir wünschen allen Menschen ein gesundes, erfolgreiches, friedliches Neues Jahr 2014. ................ 30.11.2013.................heute gehen die Lehmputzarbeiten im Dachgeschoss weiter! Ca. 2 Tonnen Lehm müssen an die Wände. Wir danken allen fleißigen Helfern. ..................Hallo an alle Freunde des Fährhauses insbesondere an die Kollegen von Martin...........in den letzten Tagen und Wochen hat Martin und Dennis einen nahezu perfekten Unterbau im Dachgeschoss gebaut........jetzt kann bald der Lehm an die Wände! Danke an alle fleißigen Helfer....................15.09.2013....................heute hat Martin die Westwand verkleidet und das Puzzel vervollständigt...........Steffen und Henry haben heute die ersten Schilfmatten montiert...................Janny hat das Projekt heute stellvertretend für Sabine geleitet.......SMS= Schilfmattenschlumpf...............14.09.2013.............................Graf Dracula im Fährhaus entdeckt!.......Steffen sorgt wieder für eine lustige Arbeitsstimmung auf der Baustelle............................4.08.2013................heute bekamen wir unverhofft Besuch aus Dresden.................ein kurzer Rundgang durch das Haus und ein paar Informationen zum Stand der Restaurierung wurden aufmerksam aufgenommen..................................23.07.2013......................Hallo an alle Freunde dieser Webseite....................Die Restaurierungsarbeiten am Fährhaus sind in vollem Gange..................wir kommen kaum noch dazu die einzelnen Arbeiten online zu stellen, geloben jedoch Besserung.............die Nachfragen, wann denn Neuigkeiten zu sehen sind haben sich in der letzten Zeit sehr gehäuft..........................in der Überschrift Neuigkeiten haben wir einen Link eingebaut der zu den neusten Fotos direkt führt..............Viel Spaß beim stöbern!.................16.03.2013...........................die ersten Fassungsfragmente der Fischerstube wurden heute gesichert und erfolgreich ausgebaut.........................die Vorbereitung für den Abbau der Gefachesteine an der Westseite ist abgeschlossen.................23.02. 2013..........die Arbeiten an den Holzteilen für die Ostseite nehmen langsam Gestalt an..............................28.01.2013..........................die erste von den zwei vorhandenen Rosetten ist restauriert und farblich entsprechend den Originalbefunden bemalt worden......................01.01.2013.................Wir wünschen allen Freunden des Fährhauses ein erfolgreiches 2013...................................28.11.2012....................die gefundenen Fassungsreste wurden heute gesichert und durch Thomas fotodokumentiert....................................25.11.2012.................heute gab es eine kleine Sensation.........an den Türen des Fährhaus wurden Fassungen gefunden...............14.11.2012...........................Deckenrosette in der Fischerstube gefunden.......die Fragmente reichen noch nicht für eine Rekonstruktion...................04.11.2012..........................die ersten Fachungen an der Südseite wurden heute zur Restaurierung entfernt..........die Mitbewohner hatten damit nicht gerechnet................................27.10.2012 die Untersuchung der Fischerstube hat begonnen und es wurden durch Ulrich die ersten Fassungsfolgen freigelegt...........der Eichenlaubfries gehört mit großer Wahrscheinlichkeit zur Erstfassung............................am 9.September hatte das Fährhaus am Tag des offenen Denkmals geöffnet.......das Interesse war überwältigend und ca. 400 Besucher konnten sich einen Eindruck von der Restaurierung und den anstehenden Arbeiten verschaffen................................in der Nacht vom 04.09.-zum 05.09.2012 wurde in das Fährhaus eingebrochen................wir sind geschockt und wütend das man uns bestohlen hat.............................August 2012...............das Fachwerk wird derzeit auf seinen Erhaltungszustand untersucht.............der Zustand an der Westseite ist bedenklich...................die Fassungsuntersuchungen haben begonnen............die Innenräume werden nun systematisch untersucht..................an der Ostgiebelseite ist das komplette Mauerfries restauriert und zum Fugen vorbereitet................Danke an so viele fleißige Helfer die uns inzwischen bei unserem Unterfangen unterstützen........Martin, Ramona, Olli, Dennis,Micha, Linda, Tom, Hansi, Ulrich und natürlich Lothar............... 06.07.2012........................dank fleißiger Helfer haben wir in den letzten Tagen viel geschafft..............Putz im Bereich der schwarzen Küche zur Begutachtung entfernt...........Innenfachungen mit Lehm berappt...........Friesgefache restauriert..........Danke an Ramona,Martin und Lothar.......03.07.2012..............heute haben wir die erste Friesfachung restauriert....................01.07.2012....Hallo Hallo........wir hatten in der letzten Zeit viel um die Ohren und waren etwas nachlässig im Hochladen.......deshalb die letzten Neuigkeiten im Schnelldurchlauf.........wir hatten viele liebe Helfer....Thomas & Linda beim Balken schleifen..........Ramona & Martin beim Balkenschleifen........Janny & Steffen Dachboden zum Begutachten vorbereiten............Lothar, Olli und Dennis die fast täglich an allen Fronten mit helfen.......wir haben die fehlende Treppe rekonstruiert..........die ersten Fachungen wurden restauriert..........Sockelmauerwerk wurde saniert......Putzproben wurden angelegt............der Urlaub war viel zu schnell vorbei !....................17.05.2012.............heute haben uns Linda und Thomas besucht, es wurde gleich mit gearbeitet ! als Dankeschön gab es Rhabarberkuchen und Kaffee.......................16.05.2012...erste Anzucht von weißen Flieder für die spätere Gartengestaltung.................15.05.2012............ein erster Gartenentwurf zur späteren Gestaltung ist entstanden...................14.05.2012.........wir haben uns eine Außendusche gebaut und bereiten die ersten Übernachtungen im Fährhaus vor............ 11.05.-12.05.2012......der Gebäudesockel wurde an der Stelle Haselnuss mit Originalsteinen wieder vermauert, Wurzelwerk wurde entfernt und ein weiterer Verfall aufgehalten...........................08.05.2012.................die ersten Profilleisten wurden durch das Atelier für Restaurierung Ralph Broschke angefertigt........die Leisten dienen als Ausführungsmuster für eine spätere denkmalpflegerische Abstimmung der Restaurierungsarbeiten..............03.05.2012..............der Wurzelstock des alten Haselnuss wurde mit Hilfe von Herrn Selig ausgegraben...........die Wurzeln haben erheblichen Schaden am Fundament- und Sockelmauerwerk hinterlassen................23.04.2012.............Bine beginnt mit dem abschleifen der Dachbalken...............24.04.2012................heute ist Schrott-Tag, wir sind froh wenn dieser vorbei ist...........09.04.2012..........die Vorarbeiten für die Restaurierung der Fensterbankgliederung ist fast abgeschlossen......Simsprofil und Beistrich müssen noch fertig gestellt werden..................Wir wünschen allen ein erholsames Osterfest!.............01.04.2012.........................die ersten Fensterbankkonsolen für das EG sind restauriert...............dabei kamen alte Holzrisse der Tischler zum Vorschein............Sabine hat eine der Parkbänke heute komplett zerlegt und bereitet die Aufarbeitung vor..............30.03.2012.............das Grundstück ist beräumt...............25.03.2012..........................das Video für meinen Freund Bodenski ist fertig.......damit ist das Fährhaus jetzt in einem Popvideo verewigt..................zum anschauen klick hier....................25.03.2012............heute haben uns zum ersten Mal Emma, Aragon und Eltern besucht............24.03.2012.............Henry hat heute eine erste Fensterbankkonsole rekonstruiert.............18.03.2012................Herr Pliske hat uns besucht und den ersten restaurierten Fensterladen besichtigt.................nach mehr als zwanzig Jahren hat heute Henry die historischen Grundmauern der Scheune freigelegt........ein erster Schritt um irgendwann diese zu rekonstruieren...............17.03.2012..............der erste Fensterladen ist restauriert...................14.03.2012.......................der erste Fensterladen ist gefasst und wartet jetzt auf seinen endgültigen Zusammenbau.............12.03.2012................heute haben unsere Nachbarn tatkräftig geholfen das Grundstück aufzuräumen.......dafür großen Dank.........................05.03.2012...........der NaturBauHof - Zentrum für umweltgerechtes Bauen Elisabeth Seyfferth hat uns in Uetz besucht. Es wurde eine Bodenprobe genommen und die Planung einer Pflanzenkläranlage besprochen..............02.03.2012..............Christian erledigte heute einen spektakulären Job. Er kletterte mit professioneller Bergtechnik in die Luiseneiche und beseitigte das Todholz. Vielen Dank für die handwerklich außergewönliche Leistung.....................26.02.2012..............heute besuchte uns unser langjähriger guter Freund Olli. Er inspizierte die alten Bäume am Fährhaus und fällte fachmänisch eines toten Baum...........erste Gartenideen wurden besprochen und die nächsten Schritte festgelegt.............die ersten farblich gefassten Fensterladenbretter in der ursprünglichen Fassung sind fertig................19.02.2012............das Fährhaus war heute Filmkulisse für einen Videodreh..........unser lFreund Bodenski hat heute seine erste Solo-Singel "Meine Liebe" abgedreht........Song und Video werden demnächst hier zu sehen sein..................11.02.2012......heute haben wir zum ersten Mal ein Fensterladenbrett farblich gefasst. Vorab wurde es mit Leinoelfirnis zweimal getränkt und angeschliffen.......dann freuten wir uns über Besuch aus Dresden! Ein gelungener Anlass um bei einer Bratwurst vom Fortschritt der Arbeiten zu berichten .........05.02.2012........ heute öffnen wir in der Stube des Fährmann ein Zeitfenster. Die wahrscheinlich in den zwanziger Jahren gemauerte Innendämmwand wird vorsichtig geöffnet um einen Eindruck zu gewinnen, welche Fassungsreste sich an der dahinter befindlichen Originalwand erhalten haben..................04.02.2012.....bei Minus 10 Grad ging es heute ins Todholz.....Lothar hat heute das erste Ladenbrett als Test mit Leinoelfirnis für die folgende Fassung vorbereitet............ 29:01.2012.......Farbfassung der Holzfensterladen gefunden...........Innen und Außenflügel wurden aufwendig gefasst........Baumfällung für die Kletterhortensie..............28.01.2012 der dritte 5 cbm Container füllt sich mit Holz...........heute konnten wir zum ersten Mal die Wublitz betreten...bei Minus 4 Grad ein magischer Moment.... 22.01. 2012 .....wir rücken den Brombeeren auf den Laib.........und finden viel Holz !.... Henry setzt zum ersten Mal neue Technik ein und ist begeistert !....der zweite 5 cbm Container ist schneller gefüllt als gedacht........Lothar kämpft mit unendlich vielen Nägeln........5.01.2012 Premiere für Lothar Sawade, der erste alte Fensterladen wurde in Vorbereitung für die Tischler von Farbschichten befreit......es handelt sich jedoch nicht um einen Originalladen..........Nachbau ca.1920.......14.-15.01.2012 Reparatur der Schieferdeckung an der Gasentlüftung......... 23.12.2011 Wir wünschen allen Freunden und Neugierigen ein frohes Weihnachtsfest und einen Guten Start in das Jahr 2012............20.12.2011 unsere Architekten haben die ersten Bestandspläne des Hauses vorgelegt....der Detailreichtum der Fassade ist kaum zu glauben.....20.11.2011.....heute sind wir mit unserem Projekt Baustellen WC fertig geworden! Um dem Fährhaus diesbezüglich gerecht zu werden, haben wir uns viel Mühe gegeben.....19.11.2011......Christian und Alina haben uns besucht.....Christian hat die Luieseneiche in Augenschein genommen....er wird sie demnächst in Bergsteigertechnik erklimmen und das Todholz fachgerecht entfernen......17.11. 2011 Heute haben uns Petra und Winni besucht, um sich zum ersten Mal das Fährhaus an zu schauen....... Winnis Kommentar: "Mächtig gewaltig Egon !" Die Architekten und lieben Freunde Leiti und Steffen messen derzeit das Fährhaus auf......der zuständige Gebietsschornsteinfeger hat sich die alten Öfen angeschaut und für den nahen Winter freigegeben....wir müssen nicht frieren!.......seit dem 13.11.2011 ist die Luieseneiche wieder sichtbar...die erste kleine Schneise ist geschlagen.....am Dienstag den 15.11.2011 wird der Schornstein seit langer langer Zeit durch den Schornsteinfeger gekehrt.......

Werden sie Pate !


http://rockefellermusik.magix.net/http://www.magix.com http://www.hofschmiede-dahlem.de 

Musik Vincenzo Bellini (1801-1835)Vaga luna che inargenti

Impressum

Copyright by Hendrix 2011